Beschauliches zum Thema Lesen

Ich habe wieder mal ein Buch gefunden, welches mich köstlich amüsiert hat. Geschrieben hat es Michael Modler: “Influenza Bookosa – ein Leben mit LESEN”. Daraus zitiere ich mal ein wenig:

An LESEN erkranken vorwiegend Menschen mit ungezügelter Fantasie und bunten Gedanken. Der Anteil an Frauen ist überproportional hoch.

book-v (3)

Ich bin sowohl ein Genuss- als auch ein Alltagsleser.

Bücher sind fest in meinen Tagesablauf integriert. Sie wohnen neben dem Bett, auf dem Esstisch, auf und unter dem Wohnzimmertisch, und in der Handtasche (nun meistens das kindle). Vor dem Einschlafen lese ich immer, auch wenn es manchmal nur ein paar Seiten sind. Man könnte mich auch als Bücherwurm bezeichnen, den eigentlich lese ich immer und überall. Ich könnte täglich neue Bücher kaufen und kann mich eigentlich von keinem Buch trennen. Und ohne Buch gehe ich nie aus dem Haus. Man weiss ja nie. Wenn ich mal irgendwo feststecke kann ich die Zeit mit Lesen verbringen. Im Bus, in der Warteschlange bei der Post, im Supermarkt, bei Starbucks🙂

Das ist der Vorteil des Bücherwurms, er ist multitask fähig und kann ohne Probleme nebenbei lesen. So oft wie möglich bin ich aber auch ein Genussleser, der das Lesen zelebriert. Abends im Kerzenschein, im Park, am Strand, auf dem Balkon, am pool, da möchte ich beim Lesen alles perfekt haben. Die Stimmung, das Licht, die Temperatur, alles muss passen. Das ist Yoga fürs Gehirn und für die Seele.

Büchersucht führt irgendwann zwangsläufig zu Platzmangel in der Wohnung. Erst kauft man ein Bücherregal, dann zwei, dann drei, dann vier … dann auf einmal taucht ein Stapel Bücher neben dem Bett auf, im Wohnzimmer, im Gang, in der Küche😉 oder wird in Kisten verpackt aus Deutschland geschickt (diese Satire ist nur für Eingeweihte verständlich).

“Irgendwann bekommen die Bücher ein eigenes Zimmer, doch dort bleiben sie nicht. Sie wandern nachts durch die Wohnung und breiten sich aus wie Efeu. Sie sind überall und wer glaubt, dass sie je ausziehen, der irrt.”

Lesen kann teilweise zur Realitätsverschiebung führen. Der Leser tut Dinge, die für Auβenstehende nicht oder selten nachvollziehbar sind, zum Beispiel Kleinwüchsige als Kobolde, Zwerge oder Hobbits zu bezeichnen, einen Urlaub nach Narnia zu buchen, im Tierheim nach Drachen zu suchen oder Weihnachtskarten auf elbisch zu verschicken.

Leider wird man auf einem Bahnhof  vergeblich nach Gleis 9 ¾ suchen. Aber die Winkelgasse hat London und Paris eindeutig den Rang als beliebteste Shoppingmetropole abgelaufen. Und es gibt Gerüchte, das die Marke Jack Wolfskin in Jacob Wolfskin umbenannt werden soll, das wird jeden twilight Leser erfreuen. Dreiecksbeziehungen sind nun wohl auch gesellschaftlich anerkannt und Dracula ist schon lange nicht mehr DER Vampir.

“Geek life is like normal life but there are dragons!”

Es wird behauptet, das der Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln wie Buchstabensuppe oder Russisch Brot das Verlangen nach einem Buch kurzzeitig ersetzen kann. Das habe ich probiert, es hilft nicht. Ich kann auch beim Essen lesen. Auch “Lies die Hälfte” hat sich bei mir noch nie bewährt.

Manche Menschen verstehen natürlich die Dinge in den Büchern etwas falsch, wie die Tabaklobby, die nun denkt, das mit Gandalf der Beweis angetreten wurde, das auch Raucher gesund SEHR alt werden können.

Coming-Out

“Ich habe LESEN. Es sind nur drei Worte, doch sie sagen viel über einen Menschen aus und können laut ausgesprochen wahre Wunder bewirken. Nie wieder heimlich in eine Bibliothek schleichen, nie wieder hastig Bücher verstecken. Das coming-out ist der Befreiungsschlag der Leseinfizierten. Den meisten fallen danach ein paar Wälzer vom Herzen. Damit ist der erste Schritt in ein schönes Leben mit LESEN getan.”

book-v (1)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: