Ziel 3: Fotographie

In letzter Zeit war ich eher wenig mit meiner Kamera unterwegs. Ich hatte mir angwöhnt, die Fotoausrüstung immer im Gepäck zu haben, aber zum Fotografieren fehlte mir oft die Motivation und so blieben Kamera und Co. dann letztendlich einfach daheim. Ich habe mich trotzdem in einer Fotogruppe angemeldet. Am Samstag gab es den ersten Streifzug, im Morikami Garten in Miami. Zwei Photographen führten die Gruppe, gaben hilfreiche und interessante Tipps und Informationen. Der Garten selber strahlte Ruhe und Harmonie aus und das war ein unerwarteter aber sehr willkommener Nebeneffekt. Zum Garten gehört auch ein Museum, das besichtigten wir leider aus Zeitgründen nicht, aber es ist auf meiner to-do-list.

Das Gelände besteht aus mehreren “Gartenteilen”, alle nach japanischem Vorbild angelegt. Die Bemerkung, das interessante Motive vor der eigenen Haustür zu finden sind und man deshalb nicht in unbedingt in ferne Länder reisen muss, hört sich jetzt sicherlich ein wenig seltsam an, aber im Moment ist vor meiner Haustür ja nun mal das multikulturelle Miami und da gibt es eine Menge zu sehen, wenn man nur genau hinschaut.

buddha

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: