Anmerkungen zur deutschen Sprache

Der BHE lernt deutsch. Das geht ganz gut und ist auch interessant, denn er hat eine sehr eigene Art, Dinge zu betrachten. „Pack Dein Zeug zusammen“. Ein ganz normaler Satz, eine umgängliche Aufforderung. Zeug, Dinge . . . in der englischen Sprache: stuff, thing oder things. Nach Ansicht des BHE wäre somit ein Flugzeug dann wortwörtlich übersetzt ein „fly-thing“, ein Feuerzeug ein „fire-thing“, und warum hat ein Zeugnis nichts mit „Zeug“ zu tun, genausowenig wie ein Zeuge oder ein Zeughaus? Warum nannte Mozart seine Komposition „Eine kleine Nachtmusik“ und nicht „Ein wenig Nachtmusik“, was doch grammatikalisch richtiger wäre? Warum sitzt DER Hund auf dem Sofa, aber wenn ich ihm Futter hinstelle heißt es auf einmal: DEM Hund Futter geben? DER Waserhahn aber DAS Wasser?

Das die deutsche Sprache schwierig, merkwürdig und oft unlogisch ist, davon wusste schon Mark Twain zu berichten. Seine einige Seiten umfassende unmißverständliche Erörterung dazu habe ich mit grossem Vergnügen gelesen:

http://www.crossmyt.com/hc/linghebr/awfgrmlg.html

Wie hätten sich doch der BHE und Mark Twain verstanden.

Dankbar für:
1. Humor
2. Hoffnung
3. jeden guten Tag

“A dog is „der Hund“; a woman is „die Frau“; a horse is „das Pferd“; now you put that dog in the genitive case, and is he the same dog he was before? No, sir; he is „des Hundes“; put him in the dative case and what is he? Why, he is „dem Hund.“ Now you snatch him into the accusative case and how is it with him? Why, he is „den Hunden.“ But suppose he happens to be twins and you have to pluralize him – what then? Why, they’ll swat that twin dog around through the 4 cases until he’ll think he’s an entire international dog-show all in it’s own person. I don’t like dogs, but I wouldn’t treat a dog like that – I wouldn’t even treat a borrowed dog that way. Well, it’s just the same with a cat. They start her in at the nominative singular in good health and fair to look upon, and they sweat her through all the 4 cases and the 16 the’s and when she limps out through the accusative plural you wouldn’t recognize her for the same being. Yes, sir, once the German language gets hold of a cat, it’s goodbye cat. That’s about the amount of it.”
Mark Twain’s Notebook

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: