Regenwetter

Ich sitze im Bus auf dem Weg zur Arbeit. Drauβen regnet es in Strömen. An einer Haltestelle wartet eine ältere Frau im Rollstuhl. Sie hält einen groβen, rot-weiβ gestreiften Regenschirm über ihren Kopf, der aber trotz seiner Gröβe nicht viel Schutz bietet, denn der Regen kommt von allen Seiten und es weht ein ziemlich starker Wind. Der Bus hält und fährt eine Rampe aus, auf der die Frau bequem in ihrem Rollstuhl in den Bus hineinrollen kann. Sie ist trotz ihres Schirmes klatschnass und ich schaue sie voller Mitleid an. Sie erwidert meinen Blick und lächelt. “Ziemlich schlimm heute da drauβen.” sage ich mitfühlend zu ihr. Sie lacht und schüttelt das Wasser aus ihren Haaren: “Ja. Aber doch angenehm nach dieser schrecklichen Hitze.” Zwei Stationen weiter steigt sie schon wieder aus, aber nicht ohne mir freundlich lächelnd einen wundervollen Tag zu wünschen.

Die Frau hat in einem Rollstuhl gesessen. Aber ihre ganze Art strahlte ein groβes Selbstbewuβtsein und eine tiefe Zufriedenheit aus. Und ich hatte einen wundervollen Tag.

Dankbar für:

  1. ich habe etwas gelernt
  2. einen Regenbogen
  3. das es immer etwas gibt um dankbar zu sein

“Gratitude is not only the greatest of virtues, but the parent of all the others.” Cicero

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: