Katze, Eule und Bohnensuppe

Gestern war ein anstrengender Tag. Da unser Truck wieder mal Probleme hatte, musste ich mit dem Bus zur Arbeit fahren. Das dauerte gut 2 Stunden und erforderte ein dreimaliges Umsteigen und bei einem längeren Zwischenstop vor „Target“ konnte ich nicht widerstehen und mal kurz reinschauen und fand diese kleine bezaubernde Eule. Somit war die ganze Bustour erfolgreich denn die Eule und ich, das war Liebe auf den ersten Blick. Und Liebe war es, denn da meine Finanzen zur Zeit sehr limitiert sind, hatte ich die Wahl: ein Sandwich bei McDonalds oder die Eule. Wie man sieht, habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Auch wenn ich dafür als Mittagessen nur einen Apfel und ein Joghurt hatte.

Am Abend gab es dann als Wohlfühlessen Bohnensuppe. Bohnen, Sellerie, Karotten und Kräuter werden mit Wasser angesetzt und weichgekocht. Kartoffeln und Süβkartoffeln werden ebenfalls im eigenen Wasser angesetzt, aber im separaten Topf weichgekocht. Dann werden sie grob zerstampft und alles wird zusammen in einen gemeinsamen Topf gegeben. Nochmals kurz aufkochen, in der Zwischenzeit Knoblauch zerdrücken und in Butter rösten, dann in die Suppe geben. Etwas Petersilie und Koriander dazu und fertig. Schmeckt lecker, macht satt, warm und angenehm müde.

Während ich mir meinen Tee zubereite, passt Mr. Big Al auf mein Buch auf. Ich bin sicher, er liest es heimlich.

“I wish I could write as mysterious as a cat”  Edgar Allan Poe

Dankbar für

  1. Wohlfühlessen
  2. Tee, Kerzen und ein Buch
  3. meine Rosen im Garten blühen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: