Entspannung

„Entspannung ist ein Zustand, in dem man sich wohl fühlt, ein Zustand, in dem sich Körper, Geist und Seele in seelischer Balance befinden und Druck, Anspannung und Belastung fehlen.“ Einfach gesagt, aber oft schwer zum Umsetzen, obwohl es so wichtig für Gesundheit und allgemeines Wohlbefinden ist.

Katzen müssen das nicht lernen, die haben von Natur aus die Fähigkeit sich in einem sicheren Umfeld vollkommen natürlich und überall entspannt auszustrecken.

Das steckt an. Sicher einer der Gründe, warum ich Katzen mag. Aber auch wir haben eigentlich die natürliche Fähigkeit der Entspannung in uns, unterdrücken sie nur zu oft, müssen sie leider zu oft unterdrücken. Wenn ich in meinem Haus in jeder Ecke eine Katze finde (immerhin besitzen wir 6 dieser bezaubernden Fellbälle), entweder entspannt ausgetreckt, friedlich zusammengerollt oder sich intensiv und selbstvergessen einer ausgiebigen Körperpflege hingebend, dann ist das ein wenig ansteckend. Dann denke ich, hey, das kann ich eigentlich aus, dann werde ich neidisch und WILL das auch. Irgendwie werde ich dann zur Ruhe gezwungen. Das bewegt mich dann dazu, abends meine Tee-Lese-Rituale abzuhalten, von friedlich (oft auf meinem Schoss) schnurrenden Katzen umgeben. Oder einfach in die Badewanne abzutauchen, wobei sich unsere kleinste Katze, Buddha, hinter dem Duschvorhang versteckt und mich beobachtet, dabei aber so tut, als würde sie sich eigentlich für etwas ganz anderes interessieren.

Wenn ich am Computer sitze und es ist einer dieser Tage, an denen einfach alles nur schief geht, hilft es, einfach nur eine Katze auf dem Schoss zu halten und zu streicheln, das verhindert, das ich mich allzusehr aufrege und letztendlich alles irgendwie doch zu einem guten Ende bringe.

Und wenn ich am Abend Lust auf Abwechslung habe und einfach mal keinen Tee trinken möchte, dann hole ich mir mein kleines Sonnenblumenglass und genehmige mir einen Umtrunk.

„May the sun shine, all day long,
everything go right, and nothing wrong.
May those you love bring love back to you,
and may all the wishes you wish come true!”

Sláinte !!

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: 2010 in review « Smoresandsauerkraut's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: