Heimwerker

Mein Mann hat im Garten seinen Werkzeugschuppen wohin er sich zurückziehen kann.

Mit meinem neu erwachten Basteltrieb ist diese Idylle allerdings für ihn gefährdet. Das geht dann ungefähr so: Ich: „Du ich brauch unbedingt so ein Teil mit dem man Draht abknipsen kann (Seitenschneider), ich weiss nicht wie das auf englisch heisst, aber du hast doch sicher hier so was . . .“ Er schaut mich nervös an und breitet unwillkürlich schützend seine Hände über sein auf dem Tisch verstreutes Werkzeug aus und wird noch verstörter, als ich ihm ganz freudestrahlend erkläre: „Ach ja ich hab da was gelesen und das macht ja Sinn, also, die besten Artikel für kreatives basteln kann man ja im Baumarkt finden oder im heimischen Werkzeugschuppen, da gibt es soooo viele Dinge, die man zweckentfremden kann und ganz neu gestalten . . . „ Damit sehe ich mich bereits im Schuppen um auf der Suche nach Dingen, die ich auf meinen Basteltisch verschleppen kann. Nun ist seine heile Welt vollkommen zerstört und er bittet mich fast flehentlich, nicht einfach wie eine Elster, er sagt tatsächlich ELSTER !!!, Dinge in mein Nest zu schleppen, sondern ihn vorher zu fragen. Und ausserdem verspricht er mir, das ich mein eigenes Werkzeug bekomme (aber nichts scharfes, Schatz, du kannst ja noch nicht mal Kartoffeln schneiden ohne dich zu verstümmeln!). Bald habe ich auch meine Werkzeugkiste gefunden, ein Teil aus den 50er Jahren,  ALLE Werkzeuge noch in den USA hergestellt und NICHT in China ! Ein wenig muss ich das natürlich umorganisieren und meinen Bedürfnissen anpassen. Da ist zum einen die Tatsache, das dieser kleine Werkzeugkoffer einer Generalüberholung bedarf.

Also alles raus und das Ding unter der Spüle erstmal abgeschrubbt sowie die schon etwas asslige Innenverkleidung entfernt. Dann lege ich den Boden mit einem kleinen Wachstuchlappen aus und klebe Korkfolie innen an den Deckel. Ausser Hammer, Zange und Schraubenzieher kommt da noch meine kleine Heissklebepistole rein, Nadeln und noch so einiges, was ich sicher im Laufe der Zeit noch vervollständigen werde.

Und mein erstes  Handwerkerprojekt ist auch fertig: habe dieses süsse kleine Regal an der Eingangstür angebracht und alles rundherum dekoriert. Das war mein Gesellenstück.

Aber: ich habe immer noch keinen Seitenschneider, und ich habe schon wieder vergessen, wie der auf englisch heisst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: