Grandma Miau

Meine Enkeltochter ist fasziniert von Katzen. Mit verträumtem Gesichtsausdruck streichen ihre kleinen Händchen über das weiche Fell, beugt sie sich nieder um der Katze einen kleinen schüchternen Kuss auf die Nase zu drücken.

„Nachsinnend nehmen sie der Sphinxe edle Haltung ein, die dämmernd an dem Strand der tiefen Einsamkeiten endlose Träume dichten in lässiger Entfaltung.“
Charles Baudelaire

Wenn sie eine Katze oder ein Bild einer Katze sieht, ruft sie freudig „Miau“. Ebenso tut sie das, wenn sie mich sieht. Egal, ob ich im Haus ihrer Eltern bin oder sie zu mir kommt, sobald sie mich sieht, streckt sie mir die Arme entgegen und sagt: „Miau“ !!! Deshalb bin ich Grandma Miau !

Gestern hatten wir einen LANGEN Spielnachmittag vor uns und ich versuchte unter anderem, ihr beizubringen, wieder „Omi“ zu mir zu sagen, das hatte sie schon einmal getan, bevor sie entdeckte, wie viele Katzen in unserem Haus leben. Meine Bemühungen blieben natürlich erfolglos. Na gut. Wie wäre es denn dann mit „Grandma“? Nach einer Weile entschloss sie sich, diese Anrede zu akzeptieren: „Ma Ma“ rief sie mich, wann immer sie meine Aufmerksamkeit wollte. Wir sahen uns die Familienfotos im Flur an (sie liebt das). Ich habe sie auf dem Arm, sie stubst mit ihrem Finger auf jedes einzelne Foto und schaut mich dann an. Ich sage ihr die Namen. Bei ihren Eltern tut sie das alleine: „Oh Mami“ und „Oh Daddy“ ruft sie fröhlich und mit einem rührend zärtlichen Unterton in ihrem Stimmchen. Nun kommen wir zu einem Foto, wo ich mit ihr abgebildet bin. „Ma Ma“ sagt sie. Sehr gut. Das hat sie also gelernt. Ich bin stolz!

Wir haben noch viel Spass an diesem Tag und als sie von ihren Eltern abgeholt wird, stehe ich noch ein wenig mit meiner Tochter im Garten und unterhalte mich. Daddy bringt derweil sein Töchterchen ins Auto und schnallt sie im Kindersitz an. Als ich dann ums Auto herumgehe, zu ihrer Seite, die Tür öffne und mir meinen Abschiedskuss holen will, strahlt sie mich an und sagt: „Miau.“

„Einen Hund kann man sich halten, aber die Katze, die hält sich Menschen, weil sie findet, dass ihre Leute recht nützliche Haustiere sind.“ George Mikes

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Anne
    Jul 09, 2010 @ 07:07:18

    „Miau“ ist genau so nett, wie damals Tante Jaja …….

    Weisst du noch?

    Ganz lieben Gruss Anne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: