Bad Boys

Das gab es gestern bei mir zum Abendbrot: Grieβbrei mit Erdbeeren. Da ich einen aufregenden Tag hatte, dachte ich mir, das ich was Leckeres verdient habe.

Als ich gestern Vormittag meinen täglichen Gang zum Supermarkt hinter mir hatte und grade meinen Einkaufswagen durch den Parkplatz schob, rannte erst ein dicker Neger an mir vorbei und fiel fast in meinen Wagen und kurz danach folgte ihm ein ebenfalls ziemlich wohlbeleibter Polizist. Wow !!! Interessant !!! Das Wort Rennen war nämlich eigentlich irgendwie fehl am Platz. Beide, Verfolgter und Verfolger, übten mehr so eine Art Walking aus, sie versuchten, sich schnaufend und schwitzend vorwärts zu bewegen, der Polizist offensichtlich mit dem Ziel, den Täter (ich denk mal, das es ein Täter war, sonst würde er ja nicht vor der Poizei ausreissen) zu fangen. Da ich meinen Augen noch nicht ganz trauen wollte, schaute ich mich erstmal um mit der Absicht herauszufinden, ob das Ganze eine amerikanische Version von „Verstehen Sie Spass“ oder „Versteckter Kamera“ war. Aber weit und breit war kein Filmteam zu sehen.

Na gut, dann mal zurück zur sehr wahrscheinlichen Realität. Der Schwarze hatte Vorsprung, aber nur, weil er offensichtlich zuerst losgelaufen war. Ich hab mich angesichts der vielen übergewichtigen Polizistinnen (Ladys first) und Polizisten hier schon immer mal gefragt, was die machen, wenn sie mal einem hinterher rennen müssen. Nun konnte ich das mit eigenen Augen verfolgen und es war saukomisch (zumindest für mich). Nur, wo sind denn die tollen knackigen und durchtrainierten Polizisten, die man immer in Hollywood Filmen sieht und die so tolle Stunts können??? Der hier kam mit Sicherheit nur in Zeitlupe vom Fleck und ich machte mir schon Sorgen, das er vielleicht mit einem Herzkasper zusammenbricht.

Der Polizist sah jetzt ein, das seine Chancen, aufzuholen, schlecht standen, also wurschtelte er an seiner Waffe rum und brüllte schnaufend irgendwas wie:  STOP  . . . (hechel) . . . put  . . . (schnauf) . . . ya . . . (schwitz, schnauf)  . . . am . . . up . . .

Ich dachte mir, na ja, was auch immer, wenn der so schiesst wie er rennt und redet, dann bleib ich jetzt mal lieber stehen und schau mir das aus sicherer Entfernung weiter an. Bis jetzt konnte ich nämlich ganz gemütlich meinen Einkaufswagen schieben und dabei fast das Tempo des Polizisten mithalten.  Auf den Schwarzen muβte der gebrüllte Befehl wohl Eindruck gemacht haben, denn er blieb nun stehen und hob die Arme hoch in die Luft. Er war für die heiβe Miami Mittagssonne auch zweckmäβig gekleidet, schwarzer Anzug (mit Jacket !!!) LACKSCHUHE  LOL  !!!!, nettes dunkelblaues Hemd und ein schwarzer Schlips. Na ja, ich weiss ja nicht. Mit nem luftigen T-Shirt, Turnschuhen (am besten running von nike), und kurzen Hosen hätte er wohl bessere Chancen gehabt, dem Arm des Gesetzes zu entrinnen. Die sind hier sogar zum Klauen zu blöd. Aber vielleicht hat er ja nicht geklaut, ich hab ihn ja nur wegrennen sehen. Vielleicht hat er ja Drogen verkauft oder so. Was auch immer, er hat es vermasselt. Dumm gelaufen. Da standen sie nun beide, der Schweiss rann ihnen übers Gesicht und sie atmeten ein wenig so wie Libellchen. Das Ende war dann doch ein bischen wie im Film, von der anderen Seite nährte sich jetzt ein Polizeiauto, Verstärkung stieg aus und die Handschellen klickten.

Nachdem ich es nicht lassen konnte, daheim ein wenig zu recherchieren, musste ich feststellen, das Deutschland auch so seine Problemchen hat: Die „Süddeutsche Zeitung“ fragt sich: „Wie ist es um den körperlichen Zustand der bayerischen Polizei bestellt?“ und zitiert den früheren Landtags-Vizepräsident und SPDSicherheitspolitiker Prof. Peter Paul Gantzer, der nach mehreren Besuchen in Polizeidienststellen festgestellt hatte, dass manche Polizisten nicht den Eindruck machten, als ob sie körperlich 100 Prozent fit seien.Die Bevölkerung müsse davon ausgehen dürfen, „dass ein Polizeibeamter fit und nicht fett ist“, betonte Gantzer.

Na wenigstens haben sie schicke Autos:

„Bad boys, bad boys whatcha gonna do?

Whatcha gonna do when they come for you?” (Inner circle)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: